Best Practices

Praxisbeispiel Nr. 01
„Diesen Fall haben wir gut gelöst.“
Wie sieht ein gutes Einzelfallmanagement aus?
Praxisbeispiel Nr. 02
„Jetzt haben wir eine Struktur, mit der wir wirkungsvoll arbeiten können.“
Wie kann ein BEM im Betrieb verankert werden?
Praxisbeispiel Nr. 02
„Unser BEM machen wir mit unserem Know How.“
Welche Qualifizierungen sind für ein gutes BEM erforderlich?
Praxisbeispiel Nr. 04
„Gemeinsam beschlossen und niedergeschrieben: unser BEM ist geregelt.“
Wie wird eine Betriebsvereinbarung verhandelt?
Praxisbeispiel Nr. 05
„Gesundheit im Betrieb – bei uns eine Grundregel.“
Welche Stellung nimmt BEM in einer betrieblichen Kultur pro Gesundheit ein?

Liebe Leser_innen,

das Projekt RE-BEM hat in drei Jahren Projektlaufzeit eine Reihe an wissenschaftlichen Erkenntnissen gewonnen, wie das BEM in den Betrieben optimal aufgebaut oder auch restrukturiert werden kann. Diese Erkenntnisse wurden in Praxisbetrieben und auf verschiedenen Tagungen mit der Wirklichkeit in kleineren Betrieben abgeglichen. Als Ergebnis dieses Prozesses möchten wir Ihnen fünf Best Practices an die Hand geben, die Ihnen die Lösung typischer Konflikte im BEM-Alltag leichter machen.

Die vorgestellten Best Practices sind mit einzelnen Studienergebnissen gespickt, auf die die Fallentwicklung fußt. Die eingefügten Grafiken zeigen den im Rahmen einer Online-Befragung festgestellten Stand des BEM in Deutschland. Weitergehende Informationen können in der Dokumentation der wissenschaftlichen Ergebnisse eingesehen werden.

Sie können die Beispiele am besten nutzen, wenn Sie folgenden Handlungsleitfaden zum BEM zur Hand nehmen, in den die Ergebnisse des RE-BEM-Projekts ebenfalls eingeflossen sind: Betriebliches Eingliederungsmanagement – Ein Handlungsleitfaden1. Auf diesen Handlungsleitfaden wird an zentralen Stellen verwiesen; er bietet dann eine weitergehende Erläuterung des Handlungsschritts, in dem Sie sich gerade befinden. Zusätzlich sind dort verschiedene Musteranschreiben zu finden, die Ihnen die Arbeit erleichtern sollen. So wird Theorie mit Praxis verknüpft.

Übrigens: die Best Practices sind frei erdacht, die Vorkommnisse spiegeln jedoch typische Situationen wider, die uns im Projektalltag begegnet sind.

1Danigel, Cornelia: Betriebliches Eingliederungsmanagement – Ein Handlungsleitfaden, 3. Auflage, Reihe Mitbestimmungspraxis Nr. 12, Hans-Böckler-Stiftung (Hrsg.); Düsseldorf 2018.